SPD Ortsverein Pfälzerdörfer
Dietrichsfeld - Pfalzdorf - Plaggenburg

Woher kommt der der Name?

Pfälzerdörfer, Pfälzerbund, Volkstanz- und Trachtengruppe der Pfälzerdörfer, Pfälzerschule, Pfälzerstraße - und das alles mitten in Ostfriesland?

Dietrichsfeld, Pfalzdorf und Plaggenburg wurden von Pfälzern gegründet. Diese wollten im 18. Jahrhundert ursprünglich nach Amerika auswandern. Zunächst gelangten sie an den Niederrhein. Dort siedelten sich einige Pfälzer an. Andere verfolgten ihr Ziel weiter. Auf dem Weg zur Küste bekamen sie von den damaligen Herrschern Land in Ostfriesland angeboten. So entstanden die drei ostfriesischen Pfälzerdörfer.
Geschichtlich sind die Einwohnerinnen und Einwohner also sehr eng miteinander verbunden. Die Kinder besuchen bis zur vierten Klasse die Pfälzerschule in Plaggenburg. Die Kirchengemeinde umfasst alle  drei Orte. Die Menschen begegnen sich in den örtlichen Vereinen. Beim ostfriesischen Nationalsport, dem Boßeln hat allerdings jeder seinen eigenen Verein. Brauchtum und gesellschaftliches Miteinander werden gepflegt.
Aber "politisch" war man seit der Gebietsreform Anfang der 1970er Jahre getrennt.
Die Menschen in Pfalzdorf wollten das schon lange gerne ändern. Der große Wille der Pfalzdorferinnen und Pfalzdorfer hat letzlich alle überzeugt, und 2010 war es dann soweit. Der Ortsrat Dietrichsfeld/Plaggenburg hat einstimmig dem Wechsel von Pfalzdorf zugestimmt. Auch im Auricher Stadtrat ist der Beschluss zur Veränderung der Ortsratsbezirke eindeutig und parteiübergreifend gefasst worden. Ab Beginn der Wahlperiode 2011-2016 ist auch die politische Einheit der Pfälzerdörfer vollzogen worden.

Die SPD hat diese neue Struktur ebenfalls rechtzeitig übernommen. Nun ist unser SPD Ortsverein für alle drei Pfälzerdörfer zuständig.
Da liegt es doch sehr nahe, dass auch wir von der SPD den Namen "Pfälzerdörfer" führen.
 

© 2019 SPD OV Pfälzerdörfer